Sieben Geheimnisse eines strahlend weißen Lächelns

Sieben Geheimnisse eines strahlend weißen Lächelns

Ein schönes Lächeln ist Ihr größter Trumpf – vom eigenen Wohlbefinden über Ihr Selbstbewusstsein in Gesellschaft anderer bis hin zu perfekten Lächel-Selfies. Und nichts entscheidet mehr über ein solches Lächeln als perfekt weiße Zähne.

Wenn Sie nach Möglichkeiten suchen, Ihre Zähne aufzuhellen, beachten Sie einfach unsere Tipps, wie Sie Ihr Lächeln bestmöglich aussehen lassen können, ohne aggressive und schädliche Aufhellungsmethoden anzuwenden.

Unsere sieben Geheimnisse der Zahnaufhellung werden Ihnen im Handumdrehen zu einem liebenswerteren Lächeln verhelfen.

1. Trinken Sie „intelligent“, um Flecken auf den Zähnen zu vermeiden

Kaffee, Tee und Rotwein verfärben allesamt die Zähne, ebenso wie Limonaden und Cocktails. Aber wussten Sie, dass auch Blaubeer-, Brombeer- und Granatapfelsaft unansehnliche Spuren hinterlassen können? Das gilt auch, wenn diese dunkleren Beeren in Smoothies verwendet werden.

Vermeiden Sie Verfärbungen und Zahnschäden durch Fruchtsäfte und Limonaden, indem Sie zum Trinken einen Strohhalm verwenden, und halten Sie Kaffeeflecken in Schach, indem Sie Ihren Mund alle paar Schlückchen mit einem Schluck Wasser spülen.

Außerdem können Sie mentadent White Now verwenden, um etwas gegen Verfärbungen zu unternehmen und Ihre Zähne sofort aufzuhellen. Vorbeugende Maßnahmen wie diese helfen Ihnen dabei, ein attraktives Lächeln zu erhalten: Das Vermeiden von Verfärbungen erhält länger die natürliche Farbe Ihrer Zähne.

2. Wählen Sie die richtige Zahnpasta für Aufhellung und Schutz

Es gibt nichts Besseres, um Ihre Zähne zu Hause aufzuhellen, als sie mit der richtigen Zahnpasta zu putzen. Zweimaliges Putzen am Tag hilft, Plaque zu vermeiden, und hält außerdem Bakterien in Schach, die den Zahnschmelz angreifen.

Zähneputzen nach einer Mahlzeit kann ebenfalls helfen, Verfärbungen zu entfernen. Aber putzen Sie nicht direkt nach einer Mahlzeit: Säuren aus Speisen und Getränken schwächen den Zahnschmelz, und das kann dazu führen, dass er leichter abgerieben wird. Verwenden Sie menatdent White Now Gold! für die optimale Kombination von sofortiger Aufhellung und Fleckenentfernung: Sie ist dreimal wirksamer als die ursprüngliche White-Now-Zahnpasta. Sie wird Ihre Zähne sofort weißer (1) erscheinen lassen und hat außerdem eine fortschreitende fleckenentfernende Wirkung.

3. Verwenden Sie Mundwasser und Zahnseide für schwer zugängliche Stellen

Mundspüllungen geben Ihnen nicht nur frischeren Atem, sondern sind auch ein wichtiger Bestandteil Ihrer täglichen Mundpflege und können tatsächlich helfen, Ihre Zähne aufzuhellen.

Das Ausspülen mit Mundwasser nach dem Zähneputzen gibt Ihnen zusätzlichen Schutz vor Bakterien und Säuren, die zu gelben Zähnen führen können. Probieren Sie White-Now-Gold-Mouthwash – es hilft, die schwer zugänglichen Bereiche zwischen Ihren Zähnen zu erreichen –, und nutzt ebenso wie White-Now-Zahnpasta die Blaulicht-Technologie, um Ihr Lächeln sofort (2) aufzuhellen.

Die Reinigung mit Zahnseide kann ebenfalls helfen, Ihr Lächeln zu verbessern und außerdem Ihr Zahnfleisch gesund zu halten. Haben Sie schon einmal dunkle Flecken bemerkt, die sich zwischen Ihren Zähnen ansammeln? Die regelmäßige Anwendung von Zahnseide kann helfen, Plaque aufzuspalten und diese Problemzonen aufzuhellen, die Ihr Lächeln glanzlos und unrein machen können.

4. Lächeln, nicht rauchen!

Wenn Sie es geschafft haben, Ihre Zähne aufzuhellen, ist der nächste Trick, ihr optimales Aussehen zu erhalten. Das bedeutet, jegliche schlechten Angewohnheiten aufzugeben – oder wenigstens einzuschränken –, die Verfärbungen auf Ihren Zähnen hinterlassen könnten. Ja, wir sprechen über diese ärgerlichen Zigaretten und Zigarren.

Stellen Sie Angewohnheiten wie Rauchen und Tabakkauen aufs Abstellgleis. Tabak kann nicht nur Ihre Zähne verfärben, sondern auch ernste Probleme für Ihre Mundgesundheit und Ihre Allgemeingesundheit verursachen.

Was E-Zigaretten angeht: Diese dürften Ihre Zähne nicht verfärben, da sie keinen Teer oder Rauch enthalten. Trotzdem ist auch hier Nikotin im Spiel, das Ihre Fähigkeit zur Speichelproduktion hemmen könnte. Dies wiederum kann zu Plaque-Bildung und Mundgeruch führen.

5. Essen Sie sich selbst (und Ihr Lächeln) schön

Zu viele zuckerhaltige Lebensmittel bedeuten nichts Gutes für Ihre Zähne, auch wenn sie gut schmecken mögen. Versuchen Sie, ungesundes Essen zu vermeiden, und streben Sie eine ausgewogene Ernährung an, einschließlich viel Gemüse: Das ist auf lange Sicht viel gesünder für Sie und Ihre Zähne.

Geben Sie jedoch auf die Menge an Zucker acht, die in manchen Früchten und Säften enthalten ist: Diese können ebenfalls zu Löchern führen, wenn Sie keine konsequente Zahnpflege betreiben. „Alles in Maßen“ – darauf kommt es an.

Ein zusätzlicher Tipp, wenn Sie naschhaft sind: mentadent White Now Glossy Chic-Zahnpasta hat ein köstliches, fruchtiges Aroma, ihre Vanillenoten sorgen für die perfekte Erfrischung nach einer Mahlzeit.

6. Wählen Sie eine Zahnbürste mit „Superkräften“

Jeder kennt Weißmacher-Zahnpasten, aber wussten Sie, dass auch Ihre Zahnbürste zu einem umwerfenden Lächeln beitragen kann? Die mentaden White Now Zahnbürste mit Perlitborsten-Lamellen hilft, die Zähne aufzuhellen, indem sie Oberflächenverfärbungen beseitigt und den Schmelz poliert.

Ein Schönheitspflege-Tipp für Ihr Lächeln: Genauso wie Sie keinen schmutzigen Pinsel zum Auftragen von Make-up verwenden würden, beginnt auch die Zahnaufhellung mit einer sauberen Zahnbürste. Spülen Sie Ihre Zahnbürste nach jedem Gebrauch unter dem Wasserhahn ab und stellen Sie sie aufrecht ab, um sie richtig zu entlüften. Zahnärzte empfehlen, die Zahnbürste alle drei Monate zu wechseln. Verwenden Sie also nicht zu lange dieselbe Zahnbürste.

7. Vermeiden Sie Schmelzverlust

Zwar können Speisen und Getränke Ihre Zähne mit der Zeit verfärben, aber der direkteste Grund für gelbe Zähne ist dünner werdender Zahnschmelz.

Der Schmelz ist das harte weiße Material, das die Oberfläche Ihrer Zähne bildet. Unter dieser Oberfläche befindet sich eine Substanz namens Dentin, die eher eine blass gelbliche Farbe aufweist. Wenn der Zahnschmelz geschädigt wird, wird das Dentin darunter stärker sichtbar, wodurch Ihre Zähne gelb erscheinen.

Die Annahme guter Gewohnheiten zur Pflege Ihres Lächelns (wie in den oben angeführten Schritten beschrieben) hilft beim Schutz vor Schmelzverlust.

Wenn Sie einmal mit einer konsequenten Schönheitspflege für Ihr Lächeln begonnen haben, können Sie einen weiteren Trick aus dem Ärmel schütteln: die Anwendung von mentadent White Now Gold! Zahnpasta für sofort weißere Zähne. Ihre Formel enthält dreimal mehr Blaulicht-Technologie und lässt Ihre Zähne sofort um bis zu 50 % weißer aussehen, bei zunehmender Anti-Flecken-Wirkung im Lauf der Zeit.
Im Gegensatz zu anderen Formen des Aufhellens und Bleichens zu Hause ist die Aufhellung mit White Now sicher für den Zahnschmelz und führt nicht zu Zahnerosion, daher wird ihre zweimalige tägliche Anwendung empfohlen. Verwenden Sie White Now und Sie bekommen im Handumdrehen ein weißeres, schöneres Lächeln.

(1) Der sofortige Aufhellungseffekt ist vorübergehend. Klinische Studie zur Messung des unmittelbaren optischen Aufhellungseffekts, durchgeführt mit 78 Probanden.
(2) Der Aufhellungseffekt ist vorübergehend. Klinische Studie zur Messung des unmittelbaren optischen Aufhellungseffekts, durchgeführt mit 107 Probanden.
* Verglichen mit Mentadent White Now ist der sofortige Aufhellungseffekt vorübergehend und optisch.

SCHNELLER TIPP

Zahnaufhellung beginnt mit einer sauberen Zahnbürste. Spülen Sie Ihre Zahnbürste nach jedem Gebrauch unter dem Wasserhahn ab und stellen Sie sie aufrecht ab, um sie richtig zu entlüften. Und vergessen Sie nicht, sie alle drei Monate zu wechseln.

 

Ihre Fragen zur Mundpflege 

In unseren Anleitungen finden Sie hilfreiche Ratschläge zu Ihren Mundpflege-Fragen – zusammengestellt von mentadent, dem Dentalexperten für die ganze Familie.

WEITERE ARTIKEL LESEN